Ostschweizer Komitee
gegen die No-Billag-Initiative

Die No-Billag-Initiative ist radikal und gefährlich. Ein Ja zur Initiative würde sowohl das Ende der SRG als auch das Ende der meisten privaten Radio- und Fernsehstationen in der Schweiz bedeuten. Davon betroffen wären auch Ostschweizer Stationen wie TVO, toxic.fm oder Radio und Tele Südostschweiz. Deshalb treten bekannte Ostschweizer Persönlichkeiten an und sagen klar NEIN zur No-Billag-Initiative. Das Co-Präsidium lädt alle Ostschweizerinnen und Ostschweizer ein, dem überparteilichen Komitee beizutreten und damit ein Zeichen gegen die Initiative und deren zerstörerische Kraft zu setzen.

.
.

Gemeinsam im Kampf gegen die No-Billag-Initiative: In der Ostschweiz haben sich die beiden Komitees "Nein zum Sendeschluss" und "Nein zu No Billag" zusammengeschlossen und bündeln so ihre Kräfte und Aktivitäten in diesem wichtigen Abstimmungskampf!

Komitees präsentieren sich den Medien

Die beiden Ostschweizer Komitees «Nein zu No-Billag» und «Nein zum Sendeschluss» haben sich an einer Medienkonferenz den Fragen der Journalistinnen und Journalisten gestellt und erklärt, welchen Schaden eine Annahme der No-Billag-Initiative in der Ostschweizer Medienszene anrichten würde. Zur Medienmitteilung geht es hier.

Co-Präsidium

Das Co-Präsidium des Ostschweizer Komitees «Nein zum Sendeschluss» besteht aus folgenden Persönlichkeiten:

Thomas Ammann, Nationalrat CVP Kanton St. Gallen, Koordinator Komitee "Nein zur No Billag Ostschweiz"
André Moesch, Geschäftsleiter TVO und FM1, St.Gallen, Koordinator Komitee "Nein zum Sendeschluss Ostschweiz"

Gülsha Adijli, Autorin und Moderatorin
Beat Antenen, Schweizer TV- und Event-Profi
Tranquillo Barnetta, Fussballprofi FC St. Gallen
Daniel Bertoldo, Präsident EVP Kt. St.Gallen
Sabine Bianchi, Kommunikationsberaterin und Mitglied der Festivalleitung Openair St. Gallen
Ivo Bischofberger, Ständerat CVP Appenzell Innerrhoden
Andri Bösch, Präsident JUSO Kt. St.Gallen
Crimer, Musiker
Roland Eberle, Ständerat SVP Thurgau
Daniel Fässler, Landammann und Nationalrat CVP Appenzell Innerrhoden
Paola Felix, Schlagersängerin und Fernsehmoderatorin
Luca Frei, Präsident JCVP, Kt. St.Gallen
Jakob Freund, Volksmusiker und alt Nationalrat SVP Appenzell Ausserrhoden
Marc Frischknecht, Musiker, Veranstalter, Mitinhaber ØYA Bar & Kafé
Edith Graf-Litscher, Nationalrätin SP, Präsidentin Kommission Verkehr und Fernmeldewesen
Kenny Gubser, Präsident BDP Kt. St.Gallen
Barbara Gysi, Nationalrätin SP, Präsidentin kantonaler Gewerkschaftsbund SG
Brigitte Häberli-Koller, Ständerätin CVP Kanton Thurgau
Heidi Hanselmann, Regierungsrätin SP, Kt. St.Gallen
Lukas Hofstetter, Selbständiger Event- und Kulturmanager in St.Gallen
Daniel Hubmann, Orientierungsläufer
Gallus Hufenus, Präsident Stadtparlament St. Gallen
Renato Kaiser, Satiriker, Komiker und Slam Poet
Martin Klöti, Regierungsrat FDP Kanton St. Gallen
Philipp Kröger, Geschäftsführer Radio toxic.fm
Philipp Langenegger, Schauspieler und Regisseur aus Urnäsch
Christian Lohr, Nationalrat CVP
Gabriela Manser, Unternehmerin
Andrin Monstein, Präsident JGLP Kt. St.Gallern
Nicolo Paganini, Abtwil
Paul Rechsteiner, Ständerat SP, Kt. St.Gallen
Corinne Riedener, Redaktorin beim Ostschweizer Kulturmagazin Saiten
Markus Ritter, Nationalrat CVP, Präsident Schweiz. Bauernverband
Paul Signer, Landammann FDP, Appenzell Ausserrhoden
Jakob Stark, Regierungsrat SVP, Kt. Thurgau
Nayla Stössel, Präsidentin CSIO St. Gallen
Jörg Tanner, Kantonsrat GLP, Vizepräsident GLP SG
Beat Tinner, Fraktionspräsident FDP Kantonsrat SG
Benedikt Würth, Regierungsrat CVP, Kt. St.Gallen

Werden Sie Mitglied

Treten Sie noch heute dem Ostschweizer Komitee «Nein zum Sendeschluss» bei:
Anmeldung

Hier finden sie die Liste der Komiteemitglieder:
Liste

Anlässe

Hier finde Sie wichtige Anlässe rund um den Abstimmungskampf zu No-Billag.
Anlässe

Unterstützen Sie uns

Das Komitee ist auf Ihre Spende angewiesen. Jeder noch so kleine Beitrag hilft. Unter diesem Link finden sie die Kontoangaben des Überparteilichen Ostschweizer Komitees Nein zu No Billag.
hier spenden